Platz 3
Nächstes Projekt 18/22  

4, 2007

Konstanz, HTWG

Waldstadt Bern - ein neuer Stadtteil im Bremgartenwald

von Sascha Kram

Hochschule:

Konstanz, HTWG

Präsentation:

Juli 2007

Lehrstuhl:

Städtebau und Entwerfen, Prof. Leonhard Schenk

Rubrik:

Städtebau

Software:

-Begehung des Planungsgebietes -eingehende städtebauliche Analyse -Auseinandersetzung mit dem Thema Waldstadt, Wohnen im Wald, Wohnen am Wald... -Entwicklung von Szenarien -Herausarbeiten einer städtebaulichen Leitidee -Entwerfen einer Waldsiedlung anhand von Modellen, Skizzen, CAD -Entwickeln von Wohnformen für eine Waldstadt Pläne: Städtebauliche Analyse, Masterplan 1:2000, Ausschnitt 1:500, Schnitt 1:500, Vertiefung Wohnen, Grundrisse, Schnitt, Ansicht 1:200, Visualisierungen Programme: Archicad, Photoshop, Illustrator, Sketchup

Die Stadt Bern kämpft gegen den Wegzug ihrer Bürgerinnen und Bürger. Besonders für Familien ist der Wohnraum knapp und unattraktiv. Entsprechende Grundstücke sind nicht vorhanden. Der Bevölkerungsstand hat heute wieder das Niveau von 1940 erreicht. Die Stadt wächst nunmehr in Richtung Westen, aufgrund der großen Entfernung zum Zentrum ist diese Entwicklung aber ebenso endlich.
Das eidgenössische Waldgesetz steht derzeit gegen Rodungen in der Größenordnung wie sie eine neue Siedlung bedarf. Um der anhaltenden aber abschwächenden Schrumpfung entgegenzuwirken, wird derzeit über eine Revision diskutiert.
Dabei bietet eine Waldstadt Vorzüge, die ein attraktives Wohnen sowohl in Zentrumsnähe als auch in direkter Natur ermöglicht. Die bestehende Infrastruktur kann genutzt und mit geringem Aufwand ausgebaut werden. Die Kernstadt würde gestärkt und die Zersiedlung gestoppt.
Die Idee einer Stadt im Bremgartenwald wurde von den Berner bauart-architekten initiiert und wird bis heute weiterentwickelt.
Dieser Entwurf zeigt eine Möglichkeit auf, wie eine Waldstadt konkret aussehen könnte.