Nächstes Projekt 21/22  

4, 2007

Detmold, HS

Stadthalle Neunburg vorm Wald

von Victor Ens

Hochschule:

Detmold, HS

Präsentation:

Juni 2007

Lehrstuhl:

Entwerfen, Prof. Peter Hagemann, Prof. Kasimir Altzweig

Rubrik:

Kulturbauten

Software:

Allplan 2006, Cinema 4D, Adobe Illustrator, Photoshop, Indesign

Am Übergang vom Oberpfälzer Wald zum Bayerischen Wald liegt die Stadt Neunburg vorm Wald auf einem Felsplateau im Schwarzachtal. Die Stadt Neunburg vorm Wald gehört zum Oberpfälzer Landkreis Schwandorf und hat ca. 8.000 Einwohner. Die Stadt beabsichtig die vorhandene Stadthalle durch einen Neubau zu ersetzen. Für die Wahl des neuen Standorts ist die langfristige städtebauliche Entwicklung des Areals zu bedenken. Die bestehende Stadthalle ist durch einen Gutachter für nicht standsicher erklärt worden. Zurzeit ist sie für eine Benutzung gesperrt und wird abgebrochen.

Ideenteil: In Verbindung mit der Stadthalle soll ein multifunktionaler Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Er soll im Normalfall für Pkws gesperrt sein, jedoch bei Bedarf für temporäre Aufbauten befahrbar sein. Eine Anlage von Parkplätzen für Besucher der Altstadt, der neu zu errichtenden Stadthalle, des Supermarktes und des in der Nachbarschaft gelegenen Friedhofs soll geplant werden. Neubau eines Supermarktes ist vorgesehen.

Realisierungsteil: Neubau einer Stadthalle mit Tagesgaststätte.
Wettbewerbsgrundstück: Das zu bebauende Areal ist ca. 24 000m² groß und liegt ca. 100m östlich von der Altstadt. Das Gelände ist weitgehend eben und liegt ca. 394,50 ü. NN. Wesentliche Teile des Wettbewerbsgeländes waren bis Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts ein Weiher, der „Obere Thorweiher“. Seit 1915 war er durch den Bahndamm der Eisenbahnlinie von Bodenwöhr nach Rötz in den „Vorderen“ und „Hinteren Thorweiher“ geteilt.