Nächstes Projekt 18/21  

4, 2004

Aachen, FH

Stadthäuser in zentral innerstädtischer Lage in Aachen

von Christoph Küpper

Hochschule:

Aachen, FH

Präsentation:

Januar 2004

Lehrstuhl:

Prof. Horst Ulrich

Rubrik:

Wohnbauten

Software:

Begonnen wurde mit einer stadträumlichen Analyse des Gebiets in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Aachen. Historische Nachforschungen und eine Fotoserie rundeten das Ausgangsmaterial ab. Darauf aufbauend entstanden erste Volumen-Entwürfe im Umgebungsmodell. Anhand dieser wurde untersucht inwieweit eine gesteigerte Wohndichte auf dieser begrenzten Fläche erreicht werden kann. Ein Kompromiss zwischen angemessenem Straßenraum, verträglicher Gebäudehöhe und hoher Wohnqualität musste gefunden werden. Anschließend wurden Erschließungssysteme und Grundrisse entwickelt. Bald darauf entstanden auch die ersten Fassadenentwürfe unter Zuhilfenahme der Umgebungsbilder. Parallel dazu wurde begonnen 3D-Modelle für die später CAD-Perspektiven, -Grundrisse und -Fassaden zu erstellen. Früh wurde ebenfalls über ein Layout der Abgabepläne nachgedacht. Nach exakt 90 Tagen Arbeit erfolgte dann die Abgabe der Zeichnungen an der FH-Aachen und nach weiteren 12 Tagen die des Modells im Maßstab 1:500.

Auf der Fläche des Parkdecks Jesuitenstraße und des Parkplatzes am Prinzenhof im Aachener Innenstadtkern waren Stadthäuser mit einer maximalen Wohndichte zu konzipieren, die ein qualitätvolles Wohnen auf engem Raum ermöglichen. Die Kirche St. Michael mit ihrer prägnanten Fassade und die Lage inmitten der mittelalterlich geprägten Altstadt waren für den Entwurf sowohl stadträumlich als auch gestalterisch von hoher Bedeutung.

Entwurfselemente sind schmale Gassen, Brücken und Treppen, welche zu mehr Dichte und Spannung führen. Durch die Neufassung des Platzes vor St. Michael mit einem viergeschossigen L-Bau wird ihre Fassade neu akzentuiert und die unschöne Rückseite der Kleinmarschierstraße geschickt verdeckt. Der Platz erfährt eine Umnutzung zu einem kleinen Marktplatz mit seitlicher, glasüberdachter Geschäftspassage.